Vom grauen Parkhaus zur grünen Oase

Im Jahr 2021 verursachte der Straßenverkehr 21,8% der gesamten Kohlendioxid (CO2)-Emissionen in Deutschland. Und das, obwohl der Verkehr ab dem Jahr 2045 laut Klimaschutzgesetz keine Treibhausgasemissionen mehr ausstoßen soll. Leider werden bis dahin noch jedes Jahr Tonnen von Abgasen und Schadstoffen in die Luft abgegeben. Zum Glück können lebende Wände hier Abhilfe schaffen. Auf Parkplätzen oder als Lärmschutzwände aufgestellt, haben diese Pflanzenwände neben der Reduzierung von CO2 und Abgasen noch mehrere andere Vorteile.

Saubere Luft, im und um den Parkplatz

Der Hauptvorteil von Lebende Wände in und auf Parkplätzen besteht darin, dass sie dazu beitragen können, die Auswirkungen von Abgasen zu verringern. In und um Parkhäuser herum fahren den ganzen Tag über Autos, die eine Reihe von Schadstoffen in die Luft abgeben. Diese Schadstoffe können für die menschliche Gesundheit und die Umwelt schädlich sein und tragen zu Problemen wie Smog und Klimawandel bei.

Pflanzen haben jedoch die Fähigkeit, einige dieser Schadstoffe zu absorbieren und die Luft zu reinigen. Studien haben gezeigt, dass bestimmte Pflanzenarten besonders effektiv Schadstoffe wie Kohlenmonoxid, Stickstoffdioxid und flüchtige organische Verbindungen (VOC) aus der Luft entfernen. Durch die Installation von lebenden Wänden in oder auf Parkplätzen können wir eine natürliche Barriere zwischen Abgasen und der Umwelt schaffen, die zur Verbesserung der Luftqualität beiträgt.

Alle Pflanzen brauchen Kohlendioxid (CO2), um zu wachsen und am Leben zu bleiben. Pflanzen wandeln CO2 in Glukose um, ein sehr wichtiges Baumaterial und Energieträger. Als Abfallprodukt scheiden sie dann Sauerstoff aus, der wiederum für die Atmung von Menschen und Tieren unerlässlich ist.

Pflanzen leben von bestimmten Stoffen, die wir loswerden wollen. Indem wir grüne Fassaden an Orten anbringen, wo viele Autos fahren, fangen wir diese Stoffe direkt dort ein, wo sie emittiert werden.

Das Parkhaus der Zukunft: funktional, komfortabel und ästhetisch

Einem neuen Bericht der Vereinten Nationen zufolge werden im Jahr 2050 voraussichtlich zwei von drei Menschen in Städten leben, was die Notwendigkeit einer nachhaltigeren Stadtplanung und öffentlicher Dienstleistungen unterstreicht. In vielen Städten wird das Autofahren immer unattraktiver. Daher ist es sinnvoll, dass mehr Parkplätze außerhalb der Stadtzentren geschaffen werden. Im Vergleich zu öffentlichen Parkplätzen sind Parkhäuser eine platzsparende Lösung. Aber für Nutzer und Anwohner ist es wichtig, dass ein Parkhaus attraktiv aussieht. Das Parkhaus der Zukunft sollte mit Blick auf Funktionalität, Komfort und Ästhetik gestaltet werden. Mit Elementen wie begrünten Dächern, lebenden Wänden und optisch ansprechenden architektonischen Elementen, die das umliegende Wohngebiet ergänzen.

Wie Parkhäuser eine wichtige Ergänzung für das städtische Umfeld sein können

Viele Parkphäuser sind unattraktive Orte mitten in der Stadt. In diesem Artikel zeigen wir, wie man sie anders gestalten kann.

1. Parkhaus Stadshart Zoetermeer, Niederlande

In Zusammenarbeit mit Unibail Rodamco und der Gemeinde Zoetermeer hat Sempergreen 2012 einen großen Schritt getan, um das Einkaufszentrum Stadshart in Zoetermeer nachhaltiger zu gestalten. Auf dem zuvor grauen und tristen Parkhaus des Zentrums wurde eine grüne Fassade mit einer Fläche von 274 m2 Die grüne Fassade, die aus 686 vorkultivierten Flexipanels besteht, bietet in all ihren Facetten eine nachhaltige Lösung. Ein wichtiges Kriterium für den Bauherrn war, dass die Fassade wassersparend sein sollte. Die Wahl fiel daher auf die SemperGreenwall, bei der ein internetgesteuertes Bewässerungssystem den Wasserverbrauch optimiert. Durch die Verwendung von Pflanzen mit unterschiedlichen Blatttypen erhält die Fassade im Laufe der Jahreszeiten eine schöne Farbvariation, und die vertikale Begrünung bietet einen angenehmen Anblick für das Wohnumfeld rund um das Parkhaus.

Um dem Parkhaus in Den Haag ein natürliches Aussehen zu verleihen, wurde eine grüne Wand installiert. Die SemperGreenwall Outdoor umfasst eine Fläche von 190 m2 und befindet sich neben einem Innengarten. Die Fassade wird über ein automatisches Bewässerungssystem mit ausreichend Wasser und Nährstoffen versorgt, so dass die Pflanzen das ganze Jahr über in einem optimalen Zustand bleiben. Neben der Verschönerung des Parkplatzes trägt diese grüne Wand auch zur Begrünung von Den Haag bei, erhöht die Artenvielfalt und verbessert die lokale Luftqualität.

An der Stelle des ehemaligen Messerschmitt-Flughafens ist der Bürocampus TONI Park entstanden. Der parkähnliche Campus mit sechs Bürogebäuden und zugehörigem Parkhaus wurde unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit errichtet. So wurde der Komplex von der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen) mit Gold zertifiziert. Die Mitarbeiter der auf dem Campus ansässigen Unternehmen können angenehmes Arbeitsumfeld genießen. Die im Herbst 2021 auf dem Parkhaus errichtete SemperGreenwall trägt zu einer sauberen Luft bei, indem sie jährlich rund 1.600 kg CO2 absorbiert – vergleichbar mit 65 Bäumen.

Im historischen Zentrum von Roskilde steht ein 10-stöckiges Parkhaus mit 500 Stellplätzen, das von Årstiderne Arkitekter entworfen wurde. Die rote Backsteinfassade des Parkhauses fügt sich in die Umgebung ein und ist an der Westseite mit einer SemperGreenwall Outdoor versehen. Diese grüne Fassade trägt zur Luftqualität, zur Schalldämmung und zur Artenvielfalt in der Stadt bei. Sempergreen wählte für dieses Projekt eine spezielle Pflanzenserie aus, die von den hängenden Gärten Babylons inspiriert ist. Eine Außentreppe hinter der Fassade regt die Besucher dazu an, häufiger die Treppe zu benutzen. Die grüne Fassade gibt den Besuchern ein Gefühl der Sicherheit und schafft eine attraktive Umgebung.

Kurz gesagt, lebende Wände in und um Parkhäuser sind eine innovative und nachhaltige Lösung zur Verbesserung der Luftqualität, zur Temperaturregulierung und zur Verbesserung der Ästhetik städtischer Räume. Sie können erhebliche Vorteile für die Umwelt und die Gemeinschaft haben und sollten als ein Instrument für die künftige Stadtentwicklung in Betracht gezogen werden.

Grünes und energieneutrales Parkerlebnis

Neben einer begrünten Fassade für Ihr Parkhaus können Sie auch ein begrüntes Dach auf der Garage installieren. Die Installation eines Gründachs auf einem Parkplatz bietet viele Vorteile. Erstens trägt es zur Artenvielfalt in der Stadt bei, da das Gründach einen Lebensraum für verschiedene Pflanzen und Tiere bietet. Darüber hinaus reduziert ein Gründach die Hitze in der Stadt, da es die Sonnenstrahlen absorbiert und zurückhält, anstatt sie zu reflektieren. Dies reduziert nicht nur den Wärmeinseleffekt, sondern spart auch Energiekosten für die Kühlung des Parkplatzes. Darüber hinaus verbessert ein Gründach die Luftqualität in der Stadt, indem es Feinstaub aus der Luft filtert und CO2 absorbiert. Schließlich trägt es dazu bei, Überschwemmungen durch Regenwasser in der Stadt zu verringern, da das Gründach als Puffer für Regenwasser fungiert und so die Belastung des Abwassersystems verringert.

Sie fragen sich, was Sempergreen für Sie tun kann?

Sie möchten Ihr Parkhaus begrünen und das Parken für Ihre Besucher angenehmer gestalten? Wenden Sie sich an unsere Experten. Sie helfen Ihnen gerne weiter!

Diesen Artikel teilen

Mehr von
SemperGreenwall

Zurück zu Neuigkeiten & Blogs

Blog

Renovierung ist an sich bereits nachhaltig, aber ein Gründach oder eine grüne Fassade können die Renovierung noch nachhaltiger machen. Es verbessert sich nicht nur die Aussicht, sondern auch die Energierechnung wird erheblich gesenkt. Wie das funktioniert? Lesen Sie unseren Artikel über nachhaltige Sanierung mit der Natur als Inspirationsquelle.
3 April 2024

Blog

Suchen Sie nach einer nachhaltigen Option für Ihre Fassadenrenovierung? Dann ist die SemperGreenwall eine ausgezeichnete Wahl. Dieses Grünfassadensystem ist nicht nur ein echter Blickfang, es hat auch viele Vorteile für die Immobilie und die Umwelt.
22 November 2023

Neuigkeiten

Sempergreen setzt auf die Zukunft: Wir freuen uns, unsere neue Markenstrategie vorzustellen. Angetrieben von unserer Mission, die Harmonie zwischen Pflanzen und Menschen wiederherzustellen: „Replanting the Planet“.
15 November 2023

SemperGreenwall
Projektportfolio

Werfen Sie einen Blick auf unser komplettes Projektportfolio und lassen Sie sich inspirieren.

Wien | Österreich

Im Herbst 2021 wird das brandneue Hotel Gilbert, entworfen von BMW Architekten, eröffnet inmitten des beliebten Museumquartiers in Wien. Die Begrünung spielt bei der großen Renovierung eine ganz wesentliche Rolle.

Moers | Deutschland

Aufgrund des starken Wachstums hat der Energieversorger Enni einen neuen Hauptsitz bauen lassen. Innerhalb dieses Entwurfs wurden verschiedene SemperGreenwalls eingesetzt, die dazu beitragen, den ökologischen Wert des Büros zu erhöhen.

Amsterdam | Niederlande

Auf dem Geschäftsviertel in Amsterdam ist das FOZ-Gebäude ein exklusives Bürogebäude. Architekt D/Dock verwandelte den kühlen Raum in eine grüne Oase mit einladendem Aussehen, indem üppige grüne Fassaden und Holzelemente verwendet sind.

Neugierig, wie eine SemperGreenwall in Ihr Projekt passt?

Wir helfen Ihnen gern!