Sempergreen enthüllt eine ehrgeizige Rebranding-Strategie: „Replanting the Planet“

Sempergreen setzt auf die Zukunft: Wir freuen uns, unsere neue Markenstrategie vorzustellen. Angetrieben von unserer Mission, die Harmonie zwischen Pflanzen und Menschen wiederherzustellen: „Replanting the Planet“. Es geht um die Wiederbelebung unserer Erde, sei es, dass wir die Schönheit der Natur pflegen oder grüne Harmonie in unsere pulsierenden Städte und Strukturen bringen. Es steht für unser Engagement, grünes Leben in Städte und Gebäude zu bringen. Mit anderen Worten: die Harmonisierung der städtischen Umwelt mit der natürlichen Welt. In diesem Interview erzählt uns Corné van Garderen, CEO von Sempergreen, mehr über diese spannende Rebranding-Strategie.

F: Warum dieser große Schritt und warum gerade jetzt?

A: „Wir entwickeln uns weiter und erweitern unsere Rolle bei der Stadtbegrünung. Unser Rebranding basiert auf der Überzeugung, dass unsere Produkte einen bedeutenden globalen Einfluss haben. Unser ultimatives Ziel ist es, nachhaltige Lösungen auf globaler Ebene zugänglich zu machen und einen aktiven Beitrag zu den weltweiten Bemühungen um einen grüneren Planeten zu leisten. In diesem Sinne befinden wir uns auf einer bemerkenswerten Reise, die uns vom Züchter von Vegetationsmatten zu einem umfassenden Anbieter von Systemen für grüne Fassaden und Dachbegrünung führt. Wir bieten Lösungen an, die die Natur in die Städte zurückbringen.“

Die Einleitung der grünen Revolution

Unsere Dringlichkeit ergibt sich aus den anhaltenden Urbanisierungstrends, die Grünflächen durch Betondschungel ersetzen. Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere Lösungen den Städten wieder zu mehr Grün verhelfen und ein harmonisches Gleichgewicht zwischen der städtischen Entwicklung (grau) und der natürlichen Umwelt (grün) schaffen können. Dieses Gleichgewicht ist entscheidend für eine nachhaltige und blühende Zukunft. Im Grunde setzen wir eine grüne Revolution in Gang, um unsere Welt zu verbessern.

F: Welche Wirkung wollen wir mit diesem Rebranding erzielen?

A: „Ausweitung unserer globalen Reichweite: die Ausweitung unserer Mission über Europa und Nordamerika hinaus. Wir haben  eine führende Position  in Europa und den Vereinigten Staaten. Unser Ziel ist es, der ultimative Wissenspartner im Bereich grüner Komplettlösungen zu werden. Dies schließt grüne Fassaden und begrünte Dächer ein. Wir sind in der Lage, erstklassige Lösungen für jedes Szenario anzubieten. Wir möchten mit unseren grünen Fassaden- und Dachsystemen neue Maßstäbe setzen und nicht nur Europa und die USA beeinflussen. Vielmehr wollen wir unsere Systeme sowohl auf europäischer als auch auf globaler Ebene integrieren. Unsere unermüdlichen Bemühungen erreichen die lebendigen Landschaften Australiens und die dynamischen Gefilde Südamerikas.

Durch die konsequente Förderung unserer Marke und unserer Mission auf weltweiter Ebene wollen wir die dringenden globalen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Urbanisierung und dem ökologischen Gleichgewicht effektiver angehen. Sempergreen ist bestrebt, einen wesentlichen Beitrag zu dem wichtigen Unterfangen zu leisten, den Planeten ’neu zu bepflanzen‘.“

Entschlüsselung der Bedeutung unseres neuen Logos: Die Einführung des 'Green Mapper'

Wir haben ein neues Logo entwickelt das unsere Mission verkörpert, und unser CEO, Corné van Garderen, wird die Bedeutung hinter diesem neuen Logo erläutern.

F: Können Sie uns etwas über das neue Logo und die Inspiration für den 'Green Mapper' erzählen?

A: „Auf jeden Fall! Unser neues Logo steht für eine deutliche Verlagerung unseres Schwerpunkts. Wir von Sempergreen haben uns verpflichtet, mit unseren Kunden zusammenzuarbeiten, um mehr Grün in die städtischen Umgebungen zu bringen. Begrünung ist für uns nicht nur eine Frage des Aussehens, sondern ein praktischer Weg, um die Nachhaltigkeit in unseren Gemeinden zu verbessern und eine grünere Zukunft zu sichern.

Unser Logo führt das Konzept des ‚Green Mapper‘ einer Gitterform, die unsere Mission Zentimeter für Zentimeter, Meter für Meter und Kilometer für Kilometer widerspiegelt. Die Idee hinter diesem „Mapping“ ist es, unser Engagement für mehr Grün im städtischen Raum visuell zu veranschaulichen. Der „Green Mapper“ dient dazu, die messbaren Auswirkungen von Pflanzen auf unsere Umgebung in unserer visuellen Identität darzustellen.

Wenn Sie also den ‚Green Mapper‘ sehen, betrachten Sie ihn als ein Symbol für unsere Mission – die Mission, den Planeten Zentimeter für Zentimeter, Meter für Meter und Kilometer für Kilometer neu zu bepflanzen. Um einen messbaren Unterschied an den Orten zu machen, die wir alle unser Zuhause nennen.

Nachhaltigkeit als Grundpfeiler

Die Nachhaltigkeit steht im Mittelpunkt unseres neuen Markenauftritts. Daher werden unsere „klassischen“ Corporate-Identity-Dokumente, wie z. B. Broschüren, noch eine Zeit lang beibehalten. Sie werden uns daher eventuell noch  in unserer gewohnten Unternehmenskleidung sehen, und unseren Fuhrpark mit den bekannten Aufklebern. Unser Ziel ist ein nahtloser, umweltbewusster Übergang, bei dem wir möglichst wenig Abfall produzieren und unseren Teil dazu beitragen, unseren Planeten zu schonen.

Sehen Sie sich unsere neue Brand Story an

Diesen Artikel teilen

Mehr von
SemperGreenwall

Zurück zu Neuigkeiten & Blogs

Blog

Die Modernisierung mit Grün verleiht jedem Gebäude eine einzigartige Identität. Außerdem steigert sie den Wert auf mehreren Ebenen. In diesem Artikel erklären wir, welchen Wertzuwachs Sie bei einer grünen Sanierung erwarten können und wie Gebäude nicht nur ästhetisch, sondern auch finanziell viel attraktiver werden.
29 April 2024

Blog

Grün zu renovieren ist nicht nur gut für die Natur, sondern bietet auch viele Vorteile für alle Beteiligten. Vom Architekten bis zum Bauunternehmer, vom Dachdecker bis zum Endverbraucher, jeder profitiert von einer grünen Renovierung. Die fünf auffälligsten Vorteile lesen Sie hier.
22 April 2024

Blog

Ein graues Dach oder eine graue Fassade ist nicht nur eine Leinwand für wunderschönes Grün, sondern auch die Grundlage für eine Welt voller Leben! Die Universität Utrecht hat das Leben in unseren Grünfassaden untersucht, und was diese Studie ergab, übertraf unsere grünsten Erwartungen!
15 April 2024

SemperGreenwall
Projektportfolio

Werfen Sie einen Blick auf unser komplettes Projektportfolio und lassen Sie sich inspirieren.

Wien | Österreich

Im Herbst 2021 wird das brandneue Hotel Gilbert, entworfen von BMW Architekten, eröffnet inmitten des beliebten Museumquartiers in Wien. Die Begrünung spielt bei der großen Renovierung eine ganz wesentliche Rolle.

Moers | Deutschland

Aufgrund des starken Wachstums hat der Energieversorger Enni einen neuen Hauptsitz bauen lassen. Innerhalb dieses Entwurfs wurden verschiedene SemperGreenwalls eingesetzt, die dazu beitragen, den ökologischen Wert des Büros zu erhöhen.

Amsterdam | Niederlande

Auf dem Geschäftsviertel in Amsterdam ist das FOZ-Gebäude ein exklusives Bürogebäude. Architekt D/Dock verwandelte den kühlen Raum in eine grüne Oase mit einladendem Aussehen, indem üppige grüne Fassaden und Holzelemente verwendet sind.

Neugierig, wie eine SemperGreenwall in Ihr Projekt passt?

Wir helfen Ihnen gern!