Grüne Gewerbegebiete: Weg mit den grauen Betonwüsten

Gewerbegebiete sind oft die unattraktivsten Orte. Viel Grau, wenig Grün. Die Versteinerung in Industriegebieten ist nicht nur ursprünglich, sondern macht auch den Klimawandel deutlich spürbar. Diese Gebiete sind besonders gefährdet, wenn es um die Auswirkungen von Hitze, aber auch von extremen Niederschlägen geht. In Deutschland allein gibt es zehntausende von Gewerbegebiete und hier können durch Begrünung und klimaangepasste Maßnahmen viele Verbesserungen erzielt werden.

Grau und versteinert

Die Versteinerung ist das größte Problem in Gewerbegebieten. Wenn Regen auf gefliesten oder asphaltierten Boden fällt, wird er nicht vom Boden absorbiert. Dies führt zu Überschwemmungen, die wiederum zu großen Schäden führen. Aufgrund des Klimawandels kommt es immer häufiger zu starken Regenfällen, denen die Kanalisation nicht gewachsen ist. Außerdem wird durch die Versteinerung der Hitzestress verstärkt. Stein, Beton und Asphalt speichern die Wärme länger und verhindern, dass die Wärme entweicht, wie in einer grünen Umgebung. Das Gewerbegebiet verwandelt sich in eine Wärmeinsel. Dadurch müssen die Klimaanlagen härter arbeiten und verbrauchen mehr Energie. Auch für die Beschäftigten ist die Arbeit in einer heißen Umgebung nicht angenehm. Sie bekommen Kopfschmerzen und überhitzen. Auch Tiere meiden eine versteinerte Umgebung. Dadurch wird die Artenvielfalt nicht nur in den Gewerbegebieten stark eingeschränkt, sondern auch die Flugrouten von Vögeln und Insekten zu den Parks und Grünflächen im Stadtzentrum abgeschnitten.

Die Zukunft der Gewerbegebiete

Auβerdem sollten wir nicht vergessen das in Gewerbegebieten täglich Tausende von Menschen arbeiten und somit einen groβen Teil ihres Lebens hier verbringen. Es ist also höchste Zeit, graue Gewerbegebiete in klimaresistente und gesunde Arbeitsumgebungen zu verwandeln!

Die beste und einfachste Lösung ist: Begrünung. Grüne Dächer verzögern den Abfluss von Regenwasser. Infolgedessen wird es weniger Überschwemmungen geben. Neben der Pufferung von Wasser haben begrünte Dächer auch eine kühlende Wirkung. Im Inneren des Gebäudes bleibt es kühler, weil das Sonnenlicht nicht direkt auf die Dachhaut trifft. Das wiederum verlängert die Lebensdauer des Dachmaterials. Begrünte Fassaden haben auch eine wärmereduzierende Wirkung. Für das Raumklima bedeutet dies, dass die Klimaanlage 33 % weniger arbeiten muss, was zu Energieeinsparungen führt. Ein Geschäftsgebäude verliert außerdem 30 % weniger Wärme, wenn es mit einer grünen Fassade ausgestattet ist.1 Die natürliche luftreinigende Wirkung von Pflanzen verbessert auch die Luftqualität.

Quelle: IVN Natuur Educatie

Gewerbegebiete liegen oft zwischen Wohn- und Naturgebieten. Durch die Umwandlung von Gewerbegebieten in grüne Büroparks fördern Sie die Artenvielfalt. Denken Sie an einen Ökodukt über der Autobahn, der es den Tieren ermöglicht, von einem Naturgebiet zum anderen zu gelangen. Das Gleiche gilt für Vögel, Bienen und andere Insekten. Es ist ein wichtiger Zwischenstopp, um von Naturgebieten in Städte zu gelangen und umgekehrt. Und wenn es genug Grün gibt, können sie auch im Gewerbegebiet bleiben.

In den Niederlanden ist IVN Natuureducatie die Initiative ‚Werklandschappen van de Toekomst‚ (Arbeitslandschaften der Zukunft) gestartet.2 In Zusammenarbeit mit mehreren Parteien wollen sie mit diesem Programm auf die Klimaanpassung in Gewerbegebieten hinarbeiten. Dazu gehören 26 Mio. EUR aus dem Nationalen Wachstumsfonds der Niederlande. Das Gewerbegebiet soll ein attraktiver Arbeitsort sein, an den die Mitarbeiter gerne kommen. Gerade jetzt, wo sich viele Menschen daran gewöhnt haben, von zu Hause aus zu arbeiten, muss etwas getan werden, um Büros wieder attraktiv zu machen. Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie die Regierung und andere Organisationen die grüne Wende stimulieren können.

Weitere Nachhaltigkeit

Begrünte Dächer und begrünte Fassaden lassen sich gut auf Bürogebäuden einsetzen und sind eine platzsparende Lösung. Wenn ebenerdig etwas mehr Platz zur Verfügung steht, sind weitere Maßnahmen möglich, um den Wärmeinseleffekt in Gewerbegebieten zu dämpfen. Denken Sie an Wadis, einen grünen Graben, in dem Wasser vorübergehend gespeichert wird. Aber natürlich auch Bäume pflanzen und Blumenwiesen säen. So wenig gepflasterte Flächen wie möglich sorgen dafür, dass das Wasser maximal in den Boden einsickert und dieser kühler bleibt. Die Kombination mehrerer Nachhaltigkeitselemente erhöht die Attraktivität des Büroparks für seine Besucher und für die dort arbeitenden Menschen.

 

Bildnachweis: Simon van Ranst Photography

Sonnenkollektoren passen auch gut zur Ökologisierung. Durch die Kombination von Solarmodulen mit einer Dachbegrünung erzielen sie einen höheren Ertrag. Der Niederländische Versicherer Interpolis zum Beispiel behauptet, dass ein „doppelt nachhaltiges Dach“ die Rendite von Sonnenkollektoren um 6 % erhöht und sogar 20 % übersteigen kann. Nachhaltigere Gebäude sind also nicht nur gut für das Klima, sondern letztlich auch gut für den Geldbeutel. Ein attraktiveres Umfeld wird zu steigenden Immobilienwerten führen.

Schöne Beispiele - von versteinert bis lebendig

Praktische Beispiele sind glücklicherweise bereits vorhanden. Hier finden Sie einige Gewerbegebiete und Bürogebäude, die durch grüne Fassaden aufgewertet wurden:

1 . Park 20|20 Hoofddorp, Niederlande

Park 20|20 in Hoofddorp, in den Niederlanden, ist ein grünes Gewerbegebiet, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht. Gesundheit und Nachhaltigkeit in Kombination mit hochwertiger Architektur und innovativer Technik sind die Säulen, auf denen dieser Gewerbepark aufgebaut ist. Ein gutes Beispiel dafür ist das Büro von Poly (ehemals Plantronics). Das gesamte Gebäude wurde auf der Grundlage des Cradle-to-Cradle-Konzepts gebaut. Dies spiegelt sich in den schönen vertikalen Garten des Gebäudes wider. Die lebende Wand wird durch mehrere Schmetterlingskästen ergänzt, die Platz für die Artenvielfalt schaffen.

2 . Schiphol Trade Park, Niederlande

In Hoofddorp, in den Niederlanden, ist ein neues kreisförmiges Gewerbegebiet mit dem Namen ABC Square entstanden. Der Entwurf dieses 35.000 m2 großen Business Campus basiert auf dem Cradle-to-Cradle-Konzept. Hier können alle verwendeten Materialien wiederverwendet oder recycelt werden. An der Fassade eines Gebäudes wurden insgesamt 8 SemperGreenwalls mit einer Gesamtfläche von 156 m2 angebracht. Weitere 2 Geschäftsräume sind mit dem gleichen grünen Design versehen. Das grüne Wandsystem ist Cradle-to-Cradle-zertifiziert und passt somit perfekt in die Vision dieses Gewerbegebiets. Neben dem ästhetischen Wert der Begrünung leisten die grünen Fassaden auch einen wichtigen Beitrag zur Luftreinigung, zur Kühlung und zur Verbesserung der lokalen Artenvielfalt.  Das Gesamtkonzept führte zu einer BREEAM-NL-Excellent-Zertifizierung.

3 . Greenhouse BXL – Brussel, Belgien

Im belgischen Diegem, in der Nähe des Brüsseler Flughafens, wurde das Bürogebäude von Greenhouse BXL komplett renoviert, wobei Nachhaltigkeit und Qualität die Hauptkriterien darstellten. Sowohl innen als auch außen wurde das Gebäude mit einer 270 m2 großen grünen Fassade von Sempergreen versehen. Das Ergebnis ist ein innovatives und interaktives Geschäftszentrum, das sowohl für Menschen als auch für Tiere attraktiv ist.

4 . Julius Klinke – Neuenrade, Deutschland

Das Unternehmen Julius Klinke hat seinen Sitz in Neuenrade. Dieses Unternehmen hat eine lange Tradition in Bezug auf Umweltbewusstsein, Verantwortung und Engagement für die Umwelt. Seit 2010 wird das gesamte Unternehmen mit einer Wärmepumpe beheizt und gekühlt. Außerdem wurde die Außenseite der großen Lagerhalle mit einer 500 m² großen grünen Fassade versehen. Ziel dieser SemperGreenwall ist es, die Produkte des Marktführers Klinke im Sommer ohne zusätzliche Kühlung auf einer konstanten Temperatur von bis zu 18 Grad zu halten. Dieser vertikale Garten beherbergt nun unzählige Bienen und andere wichtige Insekten. 

5 . Logistikzentrum, Belgien

Das unten stehende Vertriebszentrum in Belgien wurde mit einer grünen Fassade von nicht weniger als 2.000 m2 ausgestattet. Die SemperGreenwall ist schon von weitem sichtbar. Die Pflanzen leisten einen wichtigen Beitrag zur Luftreinigung rund um das Gebäude und zur Kühlung im Gebäude selbst. Die lebende Wand schafft so einen angenehmen Arbeitsplatz für die vielen Mitarbeiter des Distributionszentrums. Die SemperGreenwall verfügt über ein integriertes Bewässerungssystem, das dafür sorgt, dass alle Pflanzen mit der richtigen Menge Wasser und Nährstoffen versorgt werden.

6 . Roma – Raamsdonksveer, Niederlande

Das Unternehmen Roma in Raamsdonksveer, das unter anderem Isoliertüren herstellt, ist ein Vorreiter bei der nachhaltigen Gestaltung seiner Räumlichkeiten. Als eines der ersten Büros in den Niederlanden entschied sich Roma für eine Grünfassade an der Außenseite seines Bürogebäudes. Und jetzt, Jahre später, bereichert die grüne Fassade immer noch die Artenvielfalt in der Umgebung des Standorts.

Wenn Sie weitere Informationen und Ratschläge zur Verbesserung der Nachhaltigkeit von Gewerbegebieten wünschen, wenden Sie sich an einen unserer Berater.

Diesen Artikel teilen

Mehr von
SemperGreenwall

Zurück zu Neuigkeiten & Blogs

Blog

Grün und Gesundheit sind eng miteinander verbunden. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass eine grüne Umgebung zur Heilung und Genesung beitragen kann.
1 Dezember 2022

Neuigkeiten

Das beeindruckende Projekt „Eden Tower“ mit einer der höchsten grünen Fassaden Europas wurde am vergangenen Freitag, 18. November 2022, mit dem FIABCI Prix d’Excellence Bronze Award Germany in der Kategorie Wohnen ausgezeichnet.
24 November 2022
Letzte Woche wurden die Gewinner des Wettbewerbs Fassadenbegrünung des Jahres 2022 bekannt gegeben. Der TONIPark in Augsburg hat bei diesem Wettbewerb den zweiten Preis gewonnen! Eine große Anerkennung für dieses grüne Parkhaus.
18 November 2022

SemperGreenwall
Projektportfolio

Werfen Sie einen Blick auf unser komplettes Projektportfolio und lassen Sie sich inspirieren.

Wien | Österreich

Im Herbst 2021 wird das brandneue Hotel Gilbert, entworfen von BMW Architekten, eröffnet inmitten des beliebten Museumquartiers in Wien. Die Begrünung spielt bei der großen Renovierung eine ganz wesentliche Rolle.

Moers | Deutschland

Aufgrund des starken Wachstums hat der Energieversorger Enni einen neuen Hauptsitz bauen lassen. Innerhalb dieses Entwurfs wurden verschiedene SemperGreenwalls eingesetzt, die dazu beitragen, den ökologischen Wert des Büros zu erhöhen.

Amsterdam | Niederlande

Auf dem Geschäftsviertel in Amsterdam ist das FOZ-Gebäude ein exklusives Bürogebäude. Architekt D/Dock verwandelte den kühlen Raum in eine grüne Oase mit einladendem Aussehen, indem üppige grüne Fassaden und Holzelemente verwendet sind.

Neugierig, wie eine SemperGreenwall in Ihr Projekt passt?

Wir helfen Ihnen gern!